Sie sind derzeit hier: Wissenswertes

Fondstipp-defensiv

Der Fonds Der Mischfonds Vermögensbaustein-defensiv bewährt sich bereits seit fast 25 Jahren als solider Basis-Depotbaustein (ISIN: LU0091827138). Das Investment eignet sich insbesondere für Anleger, die ein vermögens-verwaltendes Mandat mit moderatem Aktienrisiko (Aktienquote 25%) suchen. Neben den Anlageklassen Renten und Liquidität können durch die Ergänzung von alternativen Investments und Rohstoffen (Gold [...] Mehr lesen

Ruhestandsplanung – wir unterstützen Sie!

Ruhestandsplanung: Ziele und Vorstellungen für die Lebensweise im Alter sind wichtiger als sämtliche Vorsorgelücken oder Durchschnittswerte! Früher schien vieles besser. Auch wenn die Wahrheit im Rückblick gerne ein wenig verklärt wird, früher schien es tatsächlich möglich zu sein, sich in der Zeit der Erwerbstätigkeit durch Fleiß ein Eigenheim und zudem [...] Mehr lesen

Wohin mit der Liquidität?

Immer mehr Banken haben inzwischen Negativzinsen bzw. Verwahrentgelte eingeführt. Die Betragsschwelle ab der eine Berechnung erfolgt, liegt häufig schon unter 100.000 Euro - Tendenz sinkend. Welche Alternativen gibt es und wann machen diese Sinn? Gleich zu Anfang bitte diesen Hinweis beachten: Eine einfache Lösung, bei der das Guthaben vergleichbar einem [...] Mehr lesen

Vermögensstrategie – sind Dividenden wirklich der neue Zins?

Viele Anleger träumen davon, ihren Lebensunterhalt aus dem eigenen Aktien- oder Fondsportfolios bestreiten zu können, ohne dass dieses an Wert verliert. Solch ein „passives Einkommen“ konnte vor einiger Zeit beispielweise über eine substanzielle Investition in Anleihen (z.B. Unternehmens- oder Schwellenländeranleihen), die um die 4 Prozent Zinskupon jährlich ausgeschüttet haben, erzielt [...] Mehr lesen
Fabian Wunderle, Artur Wunderle, Der Finanz Berater

Marktkommentar Februar 2022 | Börse im „Achtung“-Modus – Don’t fight the FED!

2022 war bisher kein gutes Börsenjahr. Der Januar war mit einer der schlechtesten Jahresstarts, den die jüngere Börsengeschichte erlebt hat. Die weltweit deutlich gestiegenen Inflationsraten haben die Zinssätze nach oben gezogen. Nullzins ade! Dazu noch die geopolitischen Spannungen im Ukrainekonflikt, ein Mix der Anleger verunsichert. Alles hängt von der Notenbankpolitik [...] Mehr lesen

Rendite für den Nachwuchs

Ob nun eigener Nachwuchs, Enkel oder Täuflinge - Kinder kosten Geld. Laut einer aktuellen Mitteilung des Statistischen Bundesamtes geben Eltern im Schnitt 763 Euro im Monat für den Nachwuchs aus. Auf 18 Jahre gerechnet kommt so eine Summe von über 164.000 Euro zusammen. Aber damit ist es zumeist noch nicht [...] Mehr lesen

Inflation: Wie begegne ich der Geldentwertung?

Eine Inflation liegt immer dann vor, wenn das allgemeine Preisniveau dauerhaft steigt, die Produkte am Markt also teurer werden. Dabei werden bei der Berechnung Produkte und deren Preisentwicklung, die der durchschnittliche Verbraucher regelmäßig oder öfters konsumiert, wie zum Beispiel Nahrungsmittel oder Strom, stärker gewichtet. Andere für die Volkswirtschaft eher unwichtigere Güter wie Briefmarken oder spezielle [...] Mehr lesen

Crash-Propheten | Gibt es wirklich Anlass zu Sorge?

Wieso finden Crash-Propheten ein so breites Gehör? Gibt es wirklich Anlass, sich Sorgen zu machen? Horst Seibold, Vermögensberater bei der Finanz Berater und Fondsmanager spricht im beigefügten Interview eindrucksvoll darüber, warum wir Menschen dazu neigen, negativen Endzeitszenarien soviel Glauben zu schenken. Wichtige Hinweise: Hierbei handelt es sich um eine werbliche Information [...] Mehr lesen

Was bringt 2022?

_ Das Jahr 2021 neigt sich dem Ende zu. Zum Jahreswechsel herrscht an den Finanzmärkten verhaltene Zuversicht für die nähere Zukunft. Bestimmend bleiben Themen wie Corona, Inflation, Zinspolitik, Stagflation, Staatsdefizite sowie Risiken auf geopolitischer Ebene. Inflation: Basiseffekte und Kernrate Die Preisinflation erreicht derzeit die höchsten Niveaus seit Jahrzehnten - und [...] Mehr lesen