Weihnachtsspende | Wir schenken Kindern Zukunft!

“Menschen. Vermögen. Zukunft.” – diesen Leitmotiv haben wir uns verpflichtet. Der Mensch steht an erster Stelle – wir möchten ihm helfen durch bessere finanzielle Entscheidungen ein erfülltes Leben zu führen! Doch Geld zu haben, das man mehren kann, ist ein Privileg, welches nicht allen zu Teil wird. Seit Jahren unterstützen wir deshalb schon unserer Herzensprojekt “Kinderzukunft”, um Kindern in Guatemala ein Zuhause und die Perspektive auf ein besseres Lebens zu bieten.

Bis zu 162 Kinder finden im Kinderdorf Schutz, Geborgenheit und ein Zuhause. Unterernährung, Gewalt, Vernachlässigung sind die Hauptgründe, warum Kinder im Kinderdorf aufgenommen werden. Die ökonomische Situation samt fehlenden Sozialsystemen, die weit verbreitete Korruption und an erster Stelle die maroden Gesundheitssysteme vor Ort sind für die Arbeit der Stiftung schon immer eine Herausforderung und machen die Arbeit nun in Zeiten der Corona-Krise noch schwerer, aber gleichzeitig deshalb auch noch wichtiger.

Wir freuen uns sehr, dass wir die Stiftung “Kinderzukunft” dieses Jahr bereits mit einer sehr großen Summe aus einer Nachlassabwicklung unterstützen konnten. Auf der Website der Stiftung finden Sie eindrucksvolle Einblicke in die Kinderdörfer und erhalten einen guten Eindruck, dass die Spenden auch wirklich dort ankommen, wo sie gebraucht werden!

https://www.kinderzukunft.de/index.php

Unsere Weihnachtsspende über 6.000 Euro möchten wir dieses Jahr den “Ärzten ohne Grenzen e.V.” für die Entwicklungsarbeit im Jemen zukommen lassen. Dort herrscht seit Jahren ein blutiger Bürgerkrieg, der sich zur größten humanitären Krise der Welt entwickelt hat. Von den 21 Millionen Menschen dort, die auf Hilfe angewiesen sind, sind mehr als die Hälfte Kinder! 400.000 Jungen und Mädchen im Jemen sind akut vom Verhungern bedroht. Krieg, die Corona-Pandemie, Cholera und Hunger führen das Land an den Rande des Zusammenbruchs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.